<![CDATA[Fluidsoft-Nordeifel - Meteorologie / Astronomie]]>Tue, 09 Feb 2021 23:40:53 +0100Weebly<![CDATA[Convective Outlook Dienstag 19.01.2021]]>Sun, 17 Jan 2021 10:14:59 GMThttp://spieleschmiede-fsn.de/meteorologie--astronomie/convective-outlook-dienstag-19012021Für Dienstag bahnt sich im Westen eine Sturmlage an, von daher erfolgt heute der Convective Outlook. Aktuell liegt Mitteleuropa noch unter dem Einfluss polarer Luftmassen, auf dem Atlantik entsteht ein kräftiges Tief das sich seinen Weg nach Europa bahnt.
Zunächst geraten wir ab Montag in ein kurzes schwaches Zwischenhoch, dies sorgt erstmal für ein wenig Wetterberuhigung. Stromabwärts des Tiefs entsteht ein Kurzwellentrog, genau dieser Kurzwellentrog hat es in sich. Für Dienstag und Mittwoch stehen die Zeichen auf Sturm, in diesem Zuge wird die kalte Luft nach Osten hin ausgeräumt.

Im Übergangsbereich wo der Trog auf die noch vorliegende Kaltluft trifft, können sich lokal nochmal einige Schneeschauer bilden, im tieferen Flachland, fällt grundsätzlich Regen, in Richtung Nordsee und Ärmelkanal können sich einzelne Gewitter bilden, dabei ist es nicht auszuschließen das vorübergehend kalte Luft mit heruntergemischt wird, dort können dann Schneeschauer bis in tiefe Lagen kurzzeitig möglich sein bzw. Graupelgewitter entstehen. Die Menge an CAPE mit 200-300j/kg sind dafür ausreichend, zudem wird die Luftmasse in diesem Bereich nicht gedeckelt.
Die Modelle rechnen den Weg des Kurzwellentroges noch unterschiedlich, während GFS den Trog weiter nördlich rechnet und folglich die schwersten Böen am Ärmelkanal, Nordsee und Nordwestdeutschland rechnen, zeigt das ICON und das COSMO-DE den Kurzwellentrog etwas weiter südlich, was zur Folge hat das im Besonderen Westdeutschland (Saarland, RLP, NRW und BaWü) ordentlich was abkriegen. 
In tieferen Lagen bleibt es bei Sturmböen um die 50 bis 70km/h, etwas höher werden es dann allerdings schon um die 100km/h und auf knapp 1500m (850hPa) sind wir dann schon bei Orkanstärke und darüber hinaus.
Mit dem Trog setzt sich dann auch erstmal milderes Wetter durch. Der Schnee wird überall schmelzen auch in den mittleren Höhen setzt Tauwetter ein, was zur Folge hat, dass in Verbindung mit den Niederschlägen durch das Tief selbst und das Schmelzwasser, die Pegelstände lokal steigen werden.
Ich habe den Trog (fette schwarze Linie), den Warmluftvorstoß (rote Pfeile) und das Warngebiet für den Sturm markiert.

Bild: Copyright wetter3.de

]]>
<![CDATA[Komet C/2020 F3 Neowise]]>Sun, 17 Jan 2021 10:07:51 GMThttp://spieleschmiede-fsn.de/meteorologie--astronomie/komet-c2020-f3-neowiseEine Aufnahme als sich C/2020 Neowise bereits wieder von der Erde entfernte. Die Bedingungen waren besser als die Wochen zuvor. Der Komet stand höher am Himmel und es wurde bereits früher dunkel, sodass die untergehende Sonne dem Kometen nicht mehr allzu sehr überstrahlte.

Dies ermöglichte es den Kometen in Gänze abzulichten. Man erkennt hier sehr schön den weiß/grauen Straubschweif und den bläulich schimmernden Plasmaschweif (Typ1-Schweif), sowie den Kometen selbst.
Technische Daten:
98 Bilder á 8 Sek. (~ 13min Gesamtbelichtungszeit) stacked zu einem Bild
Entfernung zur Erde: ~104.708.000 km
Datum/Zeit: 21.07.2020 - 11:30pm to 11:45pm
Camera: Canon EOS 600D / 75mm Brennweite
ISO: 800
Blende: f/4
Copyright: Eike Löschen

]]>
<![CDATA[Nebel des Orion]]>Sun, 17 Jan 2021 10:02:41 GMThttp://spieleschmiede-fsn.de/meteorologie--astronomie/nebel-des-orion
Anbei ein Foto vom vergangenen September. Als Orion langsam wieder höher im Süden steht.
Technische Daten:
15.09.2020 / 5:10 am - Orion Nebel
- Apochromat 90/500 Teleskop
- Canon EOS 600D (focal setting)
- Einzelbild
- Belichtungszeit 15sec. (autotracking)
- ISO 800
- Lightpollution Filter
Das thermische Rauschen des Sensors konnte leider nicht vollständig entfernt werden.
Zeitlich bedingt konnten keine Flats und Darks erstellt werden,
die dabei geholfen hätten das Rauschen weiter zu reduzieren.

Copyright Eike Löschen


]]>
<![CDATA[Allgemeine Info]]>Sun, 17 Jan 2021 09:54:14 GMThttp://spieleschmiede-fsn.de/meteorologie--astronomie/allgemeine-infoMit diesem Blog möchte ich meine Leidenschaft zum Wetter ausdrücken und biete hier Wetter-Vorhersagen
und Convective Outlooks, zudem verbinde ich die Meteorologie sogleich mit meinen beiden weitern
tiefen Leidenschaften der Astronomie und des Fliegens.
Ich halte euch zudem auf dem Laufenden zu meiner geplanten Privatpiloten-Lizenz (PPL)
und nehme euch bei den Flugstunden bzw. ab dem ersten Solo-Flug im Cockpit mit.

Es ist einfach ein Lebenstraum die Meteorologie und das Fliegen zu verbinden.
Ich gehöre einfach in die Luft :)

Die Photos wurden alle mit einer Canon EOS 600D gemacht. Die Astrophotos entstanden alle mit dem oben gezeigten Apochromat 90/500s mit montierter EOS 600D und bei Bedarf voll automatischer Nachführung
(oder visuell per Guiding-Kamera) des Teleskops.
Jupiter und bspw. der Orion Nebel sind immer nachgeführt und bestehen aus i.d.R. 350 bis 1200 Einzelbildern die dann gestackt und gestretcht werden um die details raus zu arbeiten.

Ich wünsche euch hier viel Spass. Vielen Dank!

]]>